Curry-Kürbis

Zutaten für 2 Portionen:
400 g Hokkaido-Kürbis
1 Zwiebel
2 Karotten
2 Frühlingszwiebeln
100 g Naturreis
20 g getrocknete Datteln
Saft von 1 Orange
500 ml Gemüsebrühe
Frische Petersilie
1 EL Olivenöl
Currypulver
Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:
Zwiebel schälen und würfeln. Kürbis waschen, Kerne entfernen und grob würfeln. Karotten putzen und in Scheiben schneiden. In einem Topf Öl erhitzen und Zwiebel darin glasig dünsten. Karotten und Reis zugeben und mit einem Teil der Brühe ablöschen. Köcheln lassen. Etwa 5-8 Minuten vor Ende der Garzeit Kürbis zugeben und mit Currypulver würzen. Eventuell Brühe nachgießen. Petersilie waschen, harte Stiele entfernen und Blätter hacken. Frühlingszwiebel waschen, Wurzelenden und dunkelgrüne Spitzen entfernen und in Ringe schneiden. Frühlingszwiebeln und Petersilie zugeben und kräftig mit Orangensaft, Salz, Pfeffer und Currypulver abschmecken. Datteln in Streifen schneiden und alles auf Tellern anrichten.

Tipp: Dazu passt gebratenes Hühnerbrustfilet oder ein gemischter Salat.